zellulloid 

es hatte ganz harmlos angefangen mit der frage, ob "lulu" der name des "blauen engels" ist, dem professor unrat in dem gleichnamigen film verfällt. (nein! die dame, gespielt von marlene dietrich, heißt "lola lola".) 

lulu_3.gif

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

seitenanfang

 

ausgerechnet alaska

Your Health Advisory Board warns:
"Sex may be addictive,
cause undesired offspring,
promote contagious diseases,
and in rare cases damage your health!"

"Ausgerechnet Alaska" (orig. "Northern Exposure"), die beste Ärzteserie aller Zeiten, läuft wieder, und zwar in "Das Vierte", leider allerdings nur zu recht unmöglichen Zeiten, nämlich werktags früh um 5:00 h, über Satellit (ASTRA) auch nochmal um 6:45 Uhr.

Das Motto rechts oben stammt allerdings nicht aus der Serie und ist frei erfunden!

Joel Fleischman (Rob Morrow), ein junger Arzt aus New York City, hat sein Studium mit einem Stipendium finanziert, durch das er sich verpflichtete, vier Jahre in Alaska zu praktizieren ... es verschlägt ihn nach Cicely.

Diese (erfundene) Kleinstadt Cicely/Alaska ist eine eingedampfte, geschrumpfte und durch Versetzung in sub-arktische Umgebung verfremdete Überzeichnung der USA, die gefriergetrocknete Taschenausgabe.

Jede Folge konfrontiert diesen exzentrischen Mikrokosmos mit einem anderen Stück der Außenwelt. Eddie sammelt Videos und Italien taucht in Versatzstücken aus bekannten Filmen auf. Dr. Fleischman hält Sprechstunde und seine Praxishelferin versorgt die Patienten anschließend mit ihren Natur-Heilmitteln (sehr kreative Rezepturen aus nicht alltäglichen Zutaten, darf man wohl sagen). Die sündhaft teure Standuhr aus dem 16. Jahrhundert, vom örtlichen Millionär als kleines Mitbringsel aus Deutschland eingeflogen, geht leider nicht so genau wie seine Quartzuhr: Miststück! Deutsche Wertarbeit? Und als Mann vom deutschen Kundendienst steigt dann auch noch geradezu der Prototyp des Deutschen: ein gestylter Edel-Punk, ganz in Leder, der sich in jeder S/M-Bar gut machen würde ... (4.3 "Nothing's Perfect").

Und so wird jedesmal 50 Minuten lang irgendein Thema liebevoll durch den Kakao gezogen und das vermeintliche Vor-Wissen des Zuschauers darüber manchmal unterminiert. Irgendwann werden wir sogar erfahren, was es mit Sex im Schutzanzug (wegen Umweltgiften und Allergenen) auf sich hat. Ob sich Joel und Maggie' O'Connell schließlich kriegen? Es ist wie bei den Igeln: in der Kälte frieren und in der Nähe pieken sie.

Musik u. a. von: Allman Brothers, Anton Karas, Aretha Franklin, Astrud Gilberto, Beach Boys, Ben E. King, Benny Goodman, Billie Holiday, Blondie, Bob Seger, Booker T and MGs, Brian Eno, Buckwheat Zydeco, Byrds, Chet Baker, Chieftains, Coasters, Daniel Lanois, Dizzy Gillespie, Django Reinhardt, Drifters, Duke Ellington, Edith Piaf, Enya, Eric Clapton, Guns 'N Roses, Jimi Hendrix, John Cougar Mellencamp, Johnny Winter, Lindsey Buckingham, Lynyrd Skynyrd, Los Lobos, Louis Armstrong, Miriam Makeba, Motels, Nat King Cole, Pretenders, Procol Harum, Ramones, Ray Charles, Scarlatti, Sinead O'Connor, Stevie Wonder, Talking Heads, Vivaldi, kd lang.

Charakteristisch für die Serie ist die Visualisierung von Gefühlen, Phantasien, Ängsten und Unbewusstem der Figuren, die oft optisch oder akustisch verfremdet als solche kenntlich gemacht werden; darin war die Serie bahnbrechend, "Ally McBeal" hat diese Technik perfektioniert.

  • "Doktor Fleischman soll wieder Erythrocyten zählen": Auf dieser Seite gibt es reichlich Informationen, einen ausführlichen Episoden-Führer und natürlich Fotos.
  • Kimiye Tiptons "NX Page", unter anderem mit einem allerdings sehr knappen Überblick aller 110 Folgen
  • The Complete Northern Exposure Episode Guide: ein Freeware-Programm für winDOS.
  • Deutsche Episoden-Übersicht von Marcus Fideldei
  • Jim Blackies Seite
  • RetroWebTV von Kipp Teague mit Musiik-Liste
  • moosefest.com. Dort gibt es u. a. die Titelmusik und "Our Town" von Iris Dement zum runterladen.
  • Northern Exposure Web-Ring
  • "Northern Exposure" und "Ausgerechnet Alaska" sind Warenzeichen der Universal City Studios, Inc.
    "Ally McBeal" ist ein Warenzeichen von Fox.

     

     

     

    seitenanfang

     

    alexander kluge

      dctp

    Der Medienhai der Frankfurter Schule, geboren am Valentinstag 1932 in Halberstadt, Jurist und Schüler von Fritz Lang. 1978 ließ er seine "Patriotin", die Geschichtslehrerin Gabi Teichert, beim Bundesparteitag der SPD auftreten, um dort die mangelhafte Qualität des Substrats ihres Geschichtsunterrichts zu beklagen.

    Geschichten

    Interviews

    Artikel über Kluge

    Filmographien

    • imdb.com
    • Werkschau Alexander Kluge. Lernprozesse mit tödlichem Ausgang. Eine Filmreihe der EYZ Kino, Berlin, Januar - Februar 2002, teilweise mit Erläterungen.
    • unter Kluge_Filme kommt man zu der unvollständigen Liste unten auf dieser Seite.

     

     

    "Es ist mir egal, was die Zeitungen über mich schreiben, solange es nicht die Wahrheit ist."

    Katharine H. Hepburn

     

    seitenanfang

     

    lulu on the bridge

       

    Ein Film von Paul Auster. Izzy Maurer, ein Jazz-Saxophonist in den besten Jahren (Harvey Keitel) lernt die Schauspielerin Celia Bums (Mira Sorvino) kennen, die die Rolle der Lulu in einer Aufführung von Wedekinds Stück "Die Büchse der Pandora" spielt. Und wie nicht anders zu erwarten, die Ebenen werden verschachtelt, verschränkt, verwischt, verwirrt, bis der Zuschauer nicht mehr weiß, ob Izzy nun ein anderer Jazzer ist oder Wedekind oder etwa gar Paul ... "to auster a plot" sagt man wohl.

    • Lulu on the Bridge - die Seite der produzierenden Firma Redeemable Features.
    • Lulu on the Bridge. Wim Wenders enthüllt in einem Interview, warum er den Film nicht gedreht hat. Und warum Juliette Binoche auch nicht dabei war. Aber erst im letzten Absatz.

     

    "The Astronomy Picture of the Day": Discover the cosmos!
    Each day a different image or photograph of our fascinating universe is featured,
    along with a brief explanation written by a professional astronomer.

     

     

    seitenanfang

     

    frank wedekind

       

    Wedekinds Lulu ist die auf ihre Triebhaftigkeit reduzierte, amoralische Frau. Jede ihrer drei Ehen endet fatal für den Gatten: der erste stirbt an einem Herzanfall, als er Lulu mit einem Maler in dessen Atelier antrifft. Lulu heiratet diesen Maler, der aus Verzweiflung Selbstmord begeht, weil sie weiter fremdgeht, auch mit dem späteren dritten Gatten, den sie schließlich ermordet. Sie kommt ins Gefängnis, wird befreit und flieht nach Paris und London, wo sie selber von Jack the Ripper ermordet wird.
    Die erste Fassung "Die Büchse der Pandora" entstand 1892 - 94, Wedekind erweiterte die Handlung später und teilte sie 1895 in die zwei Tragödien "Erdgeist" und "Die Büchse der Pandora". Der Stoff diente Alban Berg als Vorlage für seine unvollendete Oper "Lulu" (1935).

     

    nichtlustig.de
    von Joscha Sauer, Berlin.

     

     

    seitenanfang

     

    zelluloid

        arte

    Nicht alle meine Lieblingsfilme sind aufgeführt, aber viele; nicht alle der aufgelisteten Filme gehören zu meinen Lieblingsfilmen, aber die meisten. Mit den Links unter den Original-Titeln kommt man auf die jeweilige Seite der "Internet Movie Data Base" (einer Tochter von amazon.com), wo es Inhaltsangaben, teils auch Fotos und Trailer sowie weitere Links zu Regisseuren und Schauspielern gibt.

    Regie Original-Titel alternativer Titel Land Jahr
    Anita W. Addison,
    Sarah Pia Anderson
    Emergency Room USA 1994 -
    Jace Alexander,
    Allan Arkush
    Ally McBeal USA 1997 -

    Robert Altman

    The Player

    Short Cuts

    USA

    1992

    1993

    Paul Thomas Anderson Magnolia USA 1999
    Michelangelo Antonioni

    Blow up

    Zabriskie Point

    GB

    USA

    1966

    1970

    Adam Arkin,
    Daniel Attias
    Northern Exposure Ausgerechnet Alaska USA 1990 - 5

    Paul Auster

        & Wayne Wang

        & Wayne Wang

    Lulu on the Bridge

    Blue in the Face

    Smoke

    USA

    1998

    1995

    1995

    Jon Avnet Fried Green Tomatoes Fried Green Tomatoes at the Whistle Stop Cafe
    Grüne Tomaten
    USA 1991

    Jean-Jacques Beineix

    Diva

    F

    1981

    Mortel transfert

    Mortal Transfer

    F, D

    2000

    Bernardo Bertolucci 1900 F, I, D 1976
    Alf Brustellin,
    Hans Peter Cloos,
    Rainer Werner Fassbinder,
    Alexander Kluge u.a.
    Deutschland im Herbst Germany in Autumn D 1978
    Michael Cacoyannis Zorba the Greek Alexis Zorbas GR, GB, USA 1964
    Heiner Carow Coming Out DDR 1989
    Jim Fall Trick USA 1999
    Rainer Werner Fassbinder
    * 31.05.1945 Bad Wörishofen, Bavaria, Germany
    + 10.06.1982 Munich, Bavaria, Germany

    Berlin Alexanderplatz D 1980
    Philippe Faucon Les Étrangers Zwischen allen Fronten F 1999
    John Frankenheimer The French Connection II USA 1975
    Stephen Frears My Beautiful Laundrette Mein wunderbarer Waschsalon GB 1985
    William Friedkin The French Connection USA 1971
    Fridrik Pór Fridriksson Cold Fever Á köldum klaka IS, J, USA 1994
    Klaus Gietinger,
    Leo Hiemer
    Daheim sterben die Leut' D 1984
    Walter Hill Southern Comfort Die letzten Amerikaner USA 1981
    Alfred Hitchcock Rebecca USA 1940
    Otar Ioseliani Les Favoris de la lune

    Favority Luny (russ.)
    Mtvaris pavoritebi (georg.)
    Favourites of the Moon
    Die Günstlinge des Mondes

    F, I, SU 1984

    Jim Jarmusch
    * 22.01.1953 Akron, Ohio, USA

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    The Jim Jarmusch Resource Page
    von Ludvig Hertzberg

    Permanent Vacation

    The New World

    Stranger than Paradise

    Down by Law

    Mystery Train

    A Night on Earth

    Dead Man

    Year of the Horse

    Ghost Dog. The Way of the Samurai.

    Broken Flowers


    Coffee and Cigarettes mit Roberto Benigni & Steven Wright

    Coffee and Cigarettes II mit Steve Buscemi, Cinqué Lee & Joie Lee

    Coffee and Cigarettes III mit Tom Waits & Iggy Pop

    Coffee and Cigarettes (11 Episoden, 95 min)

    USA

    1982

    1982

    1984

    1986

    1989

    1991

    1995

    1997

    1999

    2005


    1986

    1986

    1993

    2003

    Jean-Pierre Jeunet Le fabuleux destin d'Amélie Poulain Amelie from Montmartre
    Amélie
    Die fabelhafte Welt der Amélie
    F, D 2001
    Marek Kanievska,
    Julian Mitchell
    Another Country GB 1984

    Alexander Kluge

    Abschied von gestern

    Yesterday Girl

    D

    1966

    Die Artisten in der Zirkuskuppel: Ratlos

    1968

    Ein Arzt aus Halberstadt

    1970

    Gelegenheitsarbeit einer Sklavin

    Occasional Work of a Female Slave
    Part-Time Work of a Domestic Slave

    1973

    In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod

    In Danger and Dire Distress the Middle of the Road Leads to Death
    The Middle of the Road Is a Very Dead End

    1974

        & Maxi Mainka

    Nachrichten von den Staufern

    1977

     

    Die Patriotin

    The Female Patriot
    The Patriotic Woman

    1979

        & versch.

    Der Kandidat

    1980

     

    Die Macht der Gefühle

    The Power of Emotion

    1983

    Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit

    The Assault of the Present on the Rest of Time
    The Blind Director

    1985

    Ana Kokkinos,
    Andrew Bovell
    Head on Kopfüber AUS 1998
    Emir Kosturica Arizona Dream USA, F 1993

    Ang Lee

    The Wedding Banquet

    Das Hochzeitsbankett

    HK

    1993

    Yin shi nan nu

    Eat Drink Man Woman

    1994

    Michael Lindsay-Hogg,
    Charles Sturridge
    Brideshead Revisited Wiedersehen mit Brideshead GB 1982
    Hettie MacDonald,
    Jonathan Harvey
    Beautiful Thing GB 1996
    Charles McDougall (Folgen 1.1 - 1.4)
    Sarah Harding (Folgen 1.5 - 1.8)
    Queer as Folk GB 1999
    Louis Malle Ascenseur pour l'échafaud Fahrstuhl zum Schafott F 1958
    Atlantic City CDN, F, USA 1980
    Ron Peck Nighthawks UK 1978
    Robert Redford A River Runs Through It Aus der Mitte entspringt ein Fluß USA 1992
    Carol Reed The Third Man Der dritte Mann GB 1949
    Yves Robert La Guerre des Boutons Der Krieg der Knöpfe
    War of the Buttons
    F 1961
    Nicolas Roeg The Man Who Fell to Earth Der Mann, der vom Himmel fiel UK 1976
    Robert Rosenberg, John Scagliotti, Greta Schiller Before Stonewall USA 1985
    Gus van Sant My Own Private Idaho USA 1991
    Julian Schnabel Before Night Falls Antes que anochezca USA 2000
    Ridley Scott Thelma & Louise USA 1991
    Aleksandr Sokurov Dni zatmeniya The Days of Eclipse
    Tage der Sonnenfinsternis
    SU 1988
    Steven Spielberg Duel Duell USA 1971
    Poltergeist 1982
    Schindler's List Schindlers Liste 1993
    Josef von Sternberg Der blaue Engel The Blue Angel D 1930
    Alain Tanner Messidor CH, F 1979
    Jonas qui aura 25 ans en l'an 2000

    Jonas, der im Jahr 2000 25 Jahre alt sein wird
    Jonah Who Will Be 25 in the Year 2000

    1976

    Le Milieu du monde The Middle of the World

    1974

    Quentin Tarantino Pulp Fiction USA 1994
    Tom Tykwer Lola rennt Run Lola Run D 1998
    Orson Welles Citizen Kane USA 1941
    Billy Wilder One, Two, Three Eins- zwei - drei USA 1961
    Witness for the Prosecution

    Zeugin der Anklage

    1957

    Udo Witte (Folgen 1 - 4),
    Bernhard Stephan (5 - 7),
    Christian Schumacher (8 & 9),
    Monika Zinnenberg (10 & 11),
    Ulrich Zrenner (12 & 13)
    Klinikum Berlin Mitte D 2000 -

    Wong Kar-wai

    Hua yang nian hua

    In the Mood for Love
    Beijing Summer (HK)
    Fa yeung nin wa (HK; kanton.)

    F, HK

    2000

    Wong gok ka moon

    As Tears Go by

    HK

    1988

    A Fei jing juen

    Days of Being Wild

    1991

    Chongqing senlin

    Chungking Express

    1994

    Cheun gwong tsa sit

    Happy Together

    1997

        & Edwin Yeo

    Fallen Angels

    1998

    Zhang Yuan Dong gong xi gong East Palace West Palace VRC 1997
    Terence Young Wait until dark Warte, bis es dunkel ist USA 1967
    Robert Zemeckis Back to the Future Zurück in die Zukunft USA 1985

     

     

     

    seitenanfang

     

    film-links

           

     

     

     

    seitenanfang

     


    und hier die ersten entwürfe für die knöpfe, noch ziemlich groß. der faust beginnt bei goethe allerdings "Ihr naht Euch wieder...". nebenbei: goethe, wie nicht anders zu erwarten, hat natürlich auch als einer der ersten die schreibweise seines familiennamens html-gerecht gestaltet.

     

    startseite buchstaben eWorld fotos1 fotos2 hochwasser how to ... HC-stapel koelsch kmplxttsrdktn kukluxclan macintosh zelluloid

     

    im Netz seit 21.06.2001; letzte Änderung: 18.12.2009.

    bitte in der email-adresse ".xan" durch ".de" ersetzen! reinhard_kaaden@magicvillage.xan


    http://www.magicvillage.de/~reinhard_kaaden/zelluloid.html